Stellungnahme des Freundeskreises zur Auflösung der Jesuitenkommunität in Leipzig

Liebe Freunde und Förderer der KSG Leipzig!

Diese Woche erreichte uns die traurige Nachricht des Jesuitenprovinzials, Pater Johannes Siebner SJ, dass die jesuitische Kommunität in Leipzig im Sommer aufgelöst wird und ihre Mitglieder an andere Standorte umziehen. Dies betrifft nicht nur die Studentengemeinde, sondern beispielsweise auch den Freiraum und die Kontaktstelle Orientierung.

Die vielfältigen Gründe für diese Entscheidung sind, soweit uns bekannt, zwar im Einzelnen nachvollziehbar, aber als Ganzes ist es ein herber Verlust für das katholische Leben in Leipzig. Seit der Friedlichen Revolution bildeten die Jesuiten eine wichtige geistliche Kraft in Leipzig. Gerade auch durch ihre Offenheit und ihren spirituellen Ansatz, „Gott in allen Dingen zu suchen und finden“, boten sie einen Anlaufpunkt und Angebote selbst für nicht-religiöse Bürger. So halfen sie mit, Vorurteile gegenüber der Katholischen Kirche abzubauen und sprachen eine überzeugende Einladung für den Glauben aus. Nicht zuletzt die quicklebendige KSG und zahlreiche Erwachsenentaufen zeigen den Erfolg dieser Arbeit.

Gerade in der ostdeutschen Diaspora war die Kommunität von unschätzbaren Wert und wäre sicherlich auch in Zukunft bitter nötig gewesen.

Für den Fortgang unseres Studentenpfarrers Pater Christian Braunigger SJ steht noch kein genauer Zeitplan und keine Nachfolge fest. Mir wurde allerdings von ihm und Schwester Claudia Valk sa, Studierendenseelsorgerin im Bistum Dresden-Meißen, versprochen, dass mit allen Kräften nach einer Lösung gesucht wird, bei der der Fortbestand und die Eigenständigkeit der KSG erhalten bleiben. Auch die Vermieterin der Räumlichkeiten am Floßplatz hat uns ihre Unterstützung zugesichert.

Sobald sich weiteres ergibt, halten wir euch auf dem Laufenden. Sollte sich die Möglichkeit für uns als Ehemalige und als Verein bieten, den Veränderungsprozess auf irgendeine Weise zu unterstützen, werden wir euch darauf aufmerksam machen.

Im Anhang findet Ihr Pater Christian Brauniggers Sonderrundbrief an die Gemeinde und das Schreiben des Provinzials.

Herzliche Grüße von eurem Vorstand,

Martin Palauneck, Christopher Wilhelm, Kilian Luschka, Franziska Wilhelm und Tobias Mintert

Anhang:
Sonderrundbrief von Pater Christian Braunigger SJ

Brief von Pater Johannes Siebner SJ (Provinzial)

Was dir auch gefallen könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.